030166 Aktuelle Entwicklungen im Internationalen Privat- und Verfahrensrecht aus zivilrechtlicher, kollisionsrechtlicher und rechtsvergleichender Perspektive

für Diplomand*Innen und Dissertant*Innen

2 Stunde(n), 4,0 ECTS credits

Blocklehrveranstaltung

Unterrichtssprache: Deutsch

max. 20 Teilnehmer*innen

Lehrende / r: Mag. Dr. Judith Schacherreiter, Privatdoz.


Termine

Vorbesprechung:

Donnerstag, 12.03.2020 → 08:30 - 10:00 → SEM44

Seminar:

Donnerstag, 18.06.2020 → 08:30 - 16:30 → SEM63 

Freitag, 19.06.2020 → 08:30 - 16:30 → SEM44


Anmeldung via U:Space

Anmeldung: von 03.02.2020 bis 03.03.2020

Abmeldung: möglich bis 10.03.2020


Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel ist die Auseinandersetzung und Reflexion über aktuelle Entwicklungen, vor allem jüngere Entscheidungen und Neuerungen auf gesetzgeberischer Ebene zum Internationalen Privat- und Verfahrensrecht.

Inhaltlicher Schwerpunkt liegt – vor dem Hintergrund von Finanz- und Wirtschaftskrisen sowie zunehmender Prekarisierung der Arbeitsverhältnisse im Bereich der internationalen Anlegerschäden, der Geschäftsführerhaftung, dem Grenzbereich zwischen zivilrechtlichen und insolvenzrechtlichen Verfahren und Ansprüchen sowie der grenzüberschreitenden Arbeitsverhältnisse. Die Teilnehmerinnen können aber auch eigene Themen zum internationalen Privat- und Verfahrensrecht einbringen.

Methodisch basiert die Lehrveranstaltung auf einer Kombination von mündlicher, interaktiver und schriftlicher Arbeit. Die Studierenden präsentieren ein Thema, verfassen dazu eine Seminararbeit und beteiligen sich an der Diskussion ihres Referats und der Referate der anderen.


Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Benotung erfolgt auf Grundlage des Referats und der Seminararbeit. Die Studierenden werden motiviert, Rechtsdatenbanken und Bibliothek zu nutzen. Alle Hilfsmittel sind erlaubt.


Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Grundlage ist mindestens eine positive schriftliche Arbeit. Schwachstellen bei der mündlichen Präsentation können schriftlich verbessert werden.


Prüfungsstoff

Eine Prüfung findet nicht statt.


Literatur

Literaturempfehlungen richten sich individuell nach dem jeweiligen Thema des Referats. Als Grundlage werden gängige Standardwerke und Kommentare zum IPR und IZPR empfohlen.


Informationsblatt für Seminare

Antrag auf Approbation der Diplomandenseminare inkl. "Regeln der guten wissenschaftlichen Praxis" (bitte doppelseitig ausdrucken)